Hockey Euro Hockey League
UHC verpasst die Titelverteidigung

Im Finale der Euro Hockey League in Rotterdam konnte der UHC Hamburg seinen Titel nicht verteidigen. Die Norddeutschen unterlagen dem Top-Favoriten HC Bloemendaal mit 4:5 (2:5).

Der UHC Hamburg hat die Titelverteidigung in der Euro Hockey League verpasst. Die Norddeutschen unterlagen im Finale am Sonntag in Rotterdam in einem hochklassigen Match dem Top-Favoriten HC Bloemendaal mit 4:5 (2:5). Die UHC-Tore erzielten Marco Miltkau (2), Patrick Breitenstein und Philip Sunkel.

Bereits nach 19 Minuten lag der UHC 0:4 zurück, kämpfte sich aber noch einmal heran. Der Hamburger Anschlusstreffer zum 4:5 durch Miltkau vier Minuten vor dem Ende sorgte noch einmal für Spannung.

"Leider haben wir in der Anfangsphase durch einige krasse Abwehrfehler die Holländer förmlich zum Tore schießen eingeladen", sagte Trainer Martin Schultze. "Trotzdem muss ich meinem Team ein Kompliment machen, wie es bis zum Ende alles gegeben und beinahe auch geschafft hat, dieses Spiel noch zu drehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%