Hockey International
Australien sagt Teilnahme an Champions Trophy ab

Wegen Bedenken über die Gewährleistung der Sicherheit, hat der australische Verband seine Mannschaft von der Champions Trophy in Pakistan zurückgezogen. Der Veranstalter reagierte mit Unverständnis.

Die 29. Champions Trophy in Pakistan (1. bis 9. Dezember) muss ohne Olympiasieger Australien auskommen. Wegen Sicherheitsbedenken hat der Verband die Teilnahme seiner Mannschaft abgesagt. "Der australische Hockey-Verband hat uns mitgeteilt, dass er an dem Turnier nicht teilnehmen wird", erklärte Altaf Sabir, Sprecher des pakistanischen Verbandes, der auf die Absage mit Unverständnis reagierte: "Sie ist voreilig. Bis zum Dezember ist noch jede Menge Zeit."

Offenbar hat eine Serie religiös und politisch motivierter Attentate in Pakistan Anfang Juli den Ausschlag für den Rückzug gegeben. Australien hat die Champions Trophy achtmal gewonnen, zuletzt 2005. 2004 hatte der Olympiasieger seine Teilnahme abgesagt, als das Prestige-Turnier ebenfalls in der Provinzhauptstadt Lahore gespielt wurde.

2001 wurde die Champions Trophy aufgrund der angespannten politischen Lage von Lahore nach Rotterdam verlegt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%