Hockey National
Hallen-Titel geht erstmals nach Harvestehude

Die Hockey-Damen des Harvestehuder THC Hamburg haben sich zum ersten Mal den Titel des deutschen Hallenmeisters gesichert. Im Finale gewann der 15-malige Feldhockey-Meister mit 6:4 (2:2) gegen Rot-Weiß Köln.

Hamburgs Hockey-Gemeinde jubelt: Zum ersten Mal hat der Harvestehuder THC Hamburg die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft der Damen gewonnen. Die Gastgeberinnen setzten sich im Finale vor etwa 2 100 Zuschauern 6:4 (2:2) gegen Rot-Weiß Köln durch und komplettierten damit ihre eindrucksvolle Titelsammlung. Der Klub war bereits 15-mal deutscher Meister auf dem Feld, auch das Herrenteam konnte bereits beide Titel gewinnen.

Harvestehude gewann das Finale auf Grund einer sehr guten Leistung in der Defensive verdient. Die Hamburgerinnen ließen Köln kaum Torchancen zu und waren bei Kontern immer gefährlich. Rot-Weiß Köln mit den Olympiasiegerinnen Marion Rodewald und Franziska Gude sowie den Nationalspielerinnen Maike Stöckel und Yvonne Frank im Tor zeigte eine insgesamt enttäuschende Leistung.

Torfrau Reynolds stark

Beim neuen Meister war Torfrau Kristina Reynolds ein starker Rückhalt. Jung-Nationalspielerin Julia Müller und Gylla Rau mit je zwei Toren sowie Julia Boie waren die auffälligsten Spielerinnen in der ausgeglichen und diszipliniert spielenden Hthc-Mannschaft.

Die Hamburgerinnen hatten am Samstag im Halbfinale den favorisierten Berliner HC 5:4 (2:1) bezwungen. Köln gewann 4:3 (3:1) gegen den Rüsselsheimer RK.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%