Hockey Nationalmannschaft
Hockey-Herren kassieren "unnötige Niederlage"

Rückschlag für Weltmeister Deutschland. In Neuss setzte es gegen Irland eine 2:3-Niederlage. Nach Treffern von Jan Marco Montag und Lokalmatador Sebastian Draguhn drehten die Gäste das Spiel in der letzten Viertelstunde.

Weltmeister Deutschland erlebte im Testspiel gegen Irland in Neuss ein böses Erwachen und musste eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Anders als beim 3:0-Erfolg einen Tag zuvor spielte der "zweite Anzug" der deutschen Mannschaft, die auf sechs Nationalspieler des Crefelder HTC und des HC Bloemendaal wegen des Einsatzes beim Europapokal der Landesmeister verzichten musste, vor dem irischen Tor nicht zwingend genug. Außerdem haderten die Gastgeber sehr mit strittigen Schiedsrichterentscheidungen. So drehten die Iren einen 0:2-Rückstand in der letzten Viertelstunde noch überraschend in einen 3:2-Sieg.

An den Referees "hat es nicht gelegen"

"Es war wie beim letzten Spiel der Tests in Südafrika eine völlig unnötige Niederlage. Wir müssen daran arbeiten, dass uns Schiedsrichterentscheidungen nicht so runterbringen. Denn eines ist auch klar: An den Schiedsrichtern hat es nicht gelegen, dass wir hier verloren haben. Das ist eigenes Verschulden", sagte Bundestrainer Markus Weise.

Jan Marco Montag (Gladbacher HTC/31.) und Sebastian Draguhn (Schwarz.Weiß Neuss/39.) hatten die Gastgeber scheinbar sicher 2:0 in Führung gebracht. Michael Watt (53.) und zweimal Steven Butler (60. Siebenmeter und 70.) brachten die Iren dann allerdings auf die Siegerstraße.

Der nächste Lehrgang in der Vorbereitung auf die EM vom 18. bis 26. August in Manchester ist vom 18. bis 22. Juni wiederum in Mönchengladbach angesetzt. Dann trifft das deutsche Team zweimal (19./20. Juni) auf Belgien, den EM-Vierten von 2005.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%