Hockey Nationalmannschaft
Neun Olympiasieger für Champions Trophy nominiert

Hockey-Bundestrainer Markus Weise hat bei der Champions Trophy in Melbourne neun Olympiasieger im Aufgebot. Abgesagt haben die beiden Kölner Brüder Philipp und Christoph Zeller.

Mit neun Olympiasiegern, aber ohne Philipp und Christopher Zeller geht Hockey-Weltmeister Deutschland bei der 31. Champions Trophy vom 28. November bis 6. Dezember in Melbourne an den Start. Die Zeller-Brüder sagten ihre Teilnahme am Turnier der sechs weltbesten Mannschaften aus Studiengründen ab.

Aber auch ohne das erfahrene Kölner Duo ist Bundestrainer Markus Weise von der Qualität seines 18-köpfigen Kaders überzeugt: "Wir starten mit einer starken Mannschaft und hohen Ansprüchen in die Champions Trophy. Ziel ist es, das Niveau von der Europameisterschaft in Amsterdam weiter auszubauen mit Blick auf die WM in Indien."

Deutschland ist gemeinsam mit Gastgeber und Titelverteidiger Australien Rekordgewinner der Champions Trophy. Beide Nationen haben das Turnier bislang neunmal gewonnen. Bei der letzten Trophy im Juni 2008 in Rotterdam hatte die Mannschaft des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) Platz fünf belegt.

Einziger Debütant im Team für Melbourne ist der 18 Jahre alte Hamburger Junioren-Weltmeister Florian Fuchs. Erfahrenster Akteur wird der Olympiasieger und zweimalige Weltmeister Matthias Witthaus sein, der in Melbourne auch sein 300. Länderspiel im DHB-Trikot bestreiten wird.

Der deutsche Kader für die Champions Trophy:

Tor: Tim Jessulat (Club an der Alster), Max Weinhold (Rot-Weiss Köln)

Feld: Linus Butt, Oskar Deecke (beide Crefelder HTC), Florian Fuchs, Moritz Fürste, Philip Witte (alle UHC Hamburg), Martin Häner (Berliner HC), Tobias Hauke, Jan-Marco Montag, Benjamin Weß (alle Rot-Weiss Köln), Oliver Korn (Düsseldorfer HC), Christoph Menke (Gladbacher HTC), Maximilian Müller, Christopher Wesley, Florian Woesch (alle Nürnberger HTC), Jan Philipp Rabente (Uhlenhorst Mülheim), Matthias Witthaus (Athletico Terrassa/Spanien)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%