Hockey Verband
DHB bestätigt: Weise tritt Peters-Nachfolge an

Damen-Bundestrainer Markus Weise tritt die Nachfolge von Bernhard Peters an und betreut fortan den Hockey-Weltmeister. Dies bestätigte der Deutsche Hockey-Bund am Montag. Weises Posten erhält U21-Coach Michael Behrmann.

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) hat am Montag die seit Wochen kursierenden Gerüchte bestätigt und Damen-Bundestrainer Markus Weise als Nachfolger von Weltmeister-Coach Bernhard Peters benannt. Weises Posten bei den Frauen übernimmt der bisherige U21-Trainer Michael Behrmann.

Der 43 Jahre alte Weise galt schon lange als Favorit auf die Nachfolge von Peters, der die deutschen Männer zu den WM-Titeln 2002 in Kuala Lumpur und 2006 in Mönchengladbach geführt hatte. Der Krefelder wechselte danach in den Fußball-Bereich und ist jetzt als Sportdirektor des Regionalligisten TSG Hoffenheim sowie als externer Berater des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) tätig.

Weise hatte die deutschen Frauen 2004 sensationell zum Olympiasieg in Athen geführt. Für ihn rückt nun der 39 Jahre alte Behrmann von der weiblichen U21 auf.

"Spannende Aufgabe" und "schweres Erbe"

"Das ist eine sehr spannende neue Aufgabe für mich. Es ist nach der erfolgreichen WM-Titelverteidigung sicher auch ein schweres Erbe, aber diese Herausforderung nehme ich gerne an", sagte Weise, der Ende November einen ersten Lehrgang in Vorbereitung auf die EM 2007 in Manchester leiten wird. Vom 14. bis 18. Februar ist seine neue Mannschaft Titelverteidiger bei der 2. Hallen-WM in Wien.

Behrmanns DHB-Karriere begann Mitte der 90er Jahre als Assistenzcoach bei verschiedenen Nachwuchsteams. Für den Weise-Nachfolger beginnt die Arbeit bereits in den kommenden Tagen mit der Vorbereitung auf die Champions Trophy, die bereits vom 13. bis 21. Januar im argentinischen Quilmes stattfindet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%