Hockey WM
Zeller schießt Deutschland zum Sieg gegen Indien

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat zum WM-Auftakt in Mönchengladbach einen 3:2 (1:0)-Sieg gegen Asienmeister Indien gefeiert. Den Siegtreffer des DHB-Teams erzielte Christopher Zeller kurz vor Spielende.

Bei der Hockey-Weltmeisterschaft hat Titelverteidiger Deutschland dank eines Last-Minute-Treffers von Christopher Zeller einen Auftakt nach Maß hingelegt. Der Angreifer vom HC Bloemendaal erzielte 73 Sekunden vor dem Ende das Siegtor zum 3:2 (1:0)-Erfolg der Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) im Eröffnungsspiel in Mönchengladbach gegen Rekord-Olympiasieger Indien. Damit tankte der WM-Gastgeber gleich das nötige Selbstvertrauen für sein zweites Spiel in der Gruppe B am Samstag gegen den Erzrivalen und Top-Favoriten Niederlande, der am Abend bei der 2:3-Niederlage gegen Südkorea einen Fehlstart hatte.

"Geist meiner Mannschaft war wunderbar"

"Ich war mit dem spielerischen Auftritt sehr zufrieden. Es war wunderbar, wieviel Geist meine Mannschaft hatte", sagte ein begeisterter Bundestrainer Bernhard Peters, der nach der WM dem DHB nach 21 Jahren den Rücken kehrt und als Sportdirektor zum ambitionierten Fußball-Regionalligisten TSG Hoffenheim wechselt. Der als penibler Analytiker bekannte Peters übte angesichts der Fehler in der zweiten Halbzeit natürlich auch Kritik: "Indien war schnell und bissig. Wir haben noch Erfahrungsdefizite."

Vor 8 500 Zuschauern im neuen Gladbacher Hockey-Park hatte Christopher Zeller den Titelverteidiger in der 26. Minute nach einer Strafecke auch schon 1:0 in Führung gebracht. Die Inder kamen nach einer turbulenten zweiten Hälfte in der 57. Minute durch Shivendra Singh zum Ausgleich. Zwei Minuten später sorgte Oliver Hentschel von Atletico Terrassa erneut nach einer Strafecke für das 2:1. Indien schlug jedoch mit den zweiten Treffer von Singh (64.) nach einer tollen Kombination noch einmal zurück, stand am Ende aber doch mit leeren Händen da. Am Abend treffen in der zweiten Partie der deutschen Gruppe Südkorea und Top-Favorit Niederlande aufeinander. Davor spielte noch in der Gruppe B Argentinien gegen Neuseeland.

DHB-Auswahl mit sieben Weltmeistern

In der Anfangsphase des ersten WM-Spiels auf deutschem Boden agierten beide Mannschaften vorsichtig. Die erste Chance hatte die DHB-Auswahl, in deren Kader noch sieben Weltmeister von Kuala Lumpur 2002 stehen. Christopher Zeller verfehlte jedoch nach einem Sololauf mit einem Rückhandschuss knapp das indische Tor (9.). Fünf Minuten später stand erstmals der deutsche Keeper Ullrich Bubolz aus Berlin im Mittelpunkt, als er zweimal bei Schüssen aus kurzer Distanz richtig stand.

In der 26. Minute durften die deutschen Fans dann erstmals jubeln. Gleich die erste Strafecke nutzte das Peters-Team zur Führung. Zeller schlenzte die Kugel zum 1:0 ins Netz. Dass die Gastgeber diese Führung in die Pause brachten, hatten sie dann aber erneut Bubolz zu verdanken, der einen Schuss von Kanwalpreet Singh aus kürzester Distanz abwehrte (32.).

Singh nutzt Abpraller nach Ecke

In der zweiten Halbzeit dauerte es 13 Minuten bis zur ersten deutschen Chance. Nach einem schnellen Konter über vier Stationen scheiterte Moritz Fürste mit einem Schlenzer am indischen Torhüter (48.). Vier Minuten später war Bubolz bei einem Schuss von Ignace Tirkey zur Stelle, ebenso wie in der 57. und 58. Minute bei den ersten beiden Strafecken der Inder. Den Abpraller nach der zweiten Ecke verwertete dann aber Shivendra Singh zum Ausgleich.

Die deutsche Mannschaft antwortete allerdings prompt. In der 59. Minute verwertete Hentschel die zweite deutsche Strafecke nach einem Ableger zum 2:1. Nach dem erneuten Ausgleich stürzte Zeller dann mit seinem zweiten Treffer die Fans in einen Freudentaumel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%