sonstige Sportarten
Hockeydamen erreichen EM-Halbfinale

Die deutschen Hockeydamen haben bei der Feldhockey-EM in Dublin vorzeitig das Ticket für die Vorschlussrunde gelöst. Nach dem 8:0-Auftaktsieg über Schottland bezwangen die Olympiasiegerinnen von Athen die Ukraine 4:0.

Ohne Gegentor haben die deutschen Hockeydamen bei der Feldhockey-EM in Dublin vorzeitig das Halbfinale erreicht. Die Olympiasiegerinnen von Athen hatten im zweiten Vorrundenspiel gegen die Ukraine keine Mühe und siegten mit 4:0 (2:0). Damit führt Deutschland die Tabelle der Gruppe B nach dem Auftakterfolg am Sonntag gegen Schottland (8:0) vor England an. Die Engländerinnen schlugen am Montag Schottland mit 4:1 (2:1) und stehen ebenfalls im Halbfinale.

Nadine Ernsting-Krienke (28.) und die überragende Fanny Rinne (32./53./69.), die nun fünf Turnier-Treffer auf dem Konto hat, erzielten vor rund 500 Zuschauern die Tore für die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise, in dessen Team noch neun "Golden Girls" von Athen stehen.

"Feuer hat gefehlt"

"Es war kein schönes Spiel. Irgendwie hat heute das notwendige Feuer gefehlt. Trotzdem war es ein überlegener Sieg, der noch hätte höher ausfallen können", sagte Mannschaftsführerin Marion Rodewald nach der Partie.

Im abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch (16.00 Uhr Mesz) gegen England geht es für die deutsche Auswahl um den Gruppensieg, der wichtig wäre, um im Halbfinale Top-Favorit und Titelverteidiger Niederlande aus dem Weg zu gehen.

"Das Erreichen der Vorschlussrunde war Pflicht. Jetzt ist der Gruppensieg das Ziel", erklärte Bundestrainer Weise, dessen Team die Ukraine schon bei der EM 2003 in Barcelona zum Auftakt mit 8:3 bezwungen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%