sonstige Sportarten
Hopkins hofft auf glatten Abgang

In Las Vegas tritt Bernard Hopkins heute gegen Jermain Taylor zu seinem wohl vorletzten WM-Fight an. Der Sauerland-Schützling Arthur Abraham fordert derweil in Nürnberg den Briten Howard Eastman heraus.

Großkampftag im Boxport: Während der große Bernard Hopkins heute in Las Vegas seine vier WM-Gürtel im Mittelgewicht gegen Jermain Taylor verteidigt, tritt in Nürnberg (22.40 Uhr/live in der ARD) Arthur Abraham zum Fernduell mit dem US-Superchampion im Mittelgewicht an.

Der in 16 Profikämpfen ungeschlagene Armenier, der für den Berliner Promotor Wilfried Sauerland in den Ring steigt, fordert im Kampf um die Interkontinentale Meisterschaft der WBA den Briten Howard Eastman. Der 34-Jährige ging am 19. Mai gegen Hopkins in Los Angeles über die Runden, der harte Puncher Abraham, der 15 Fights vorzeitig gewann, will den "Battersea Bomber" am liebsten ausknocken.

Letzter Fight am liebsten gegen Tarver

Im Mittelgewicht wird bereits das Fell des Bären Hopkins verteilt, bevor dieser überhaupt erlegt ist. Der 40-Jährige wird nach dem Fight gegen Taylor wohl nur noch einen Kampf machen, am liebsten gegen Halbschwergewichtler Antonio Tarver. Hopkins hat seiner Mutter schließlich versprochen, nach seinem 41. Geburtstag am 15. Januar 2006 die Handschuhe an den Nagel zu hängen.

Also werden Anfang des Jahres vier WM-Titel frei und Kämpfer wie Abraham und Eastman, aber auch der Leverkusener Felix Sturm, der bei Hopkins am Ring sitzt, wollen sich in den Ranglisten als künftige WM-Kandidaten platzieren. "Das ist für Arthur die Chance seines Lebens", sagt Sauerland: "Wenn er gewinnt, kann er binnen eines Jahres um die WM boxen."

Sylvester muss gegen Hakkar ran

Ganz soweit ist Sebastian Sylvester noch nicht. Der 25 Jahre alte Greifswalder fordert in Nürnberg im Vorprogramm Europameister Morrade Hakkar (Frankreich) im Supermittelgewicht. Auch für den Mecklenburger soll der EM-Titel nur eine Zwischenstation auf dem Weg nach oben sein. "Ich weiß, dass dies ein entscheidender Punkt in meiner Karriere ist", sagt Sylvester, der nur den ersten seiner 19 Profikämpfe verloren hat. "Nach dem Kampf werden wir ein Stück Klarheit darüber haben, wohin Sebastians Weg geht", meint Sauerland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%