Huskies aus Connecticut
Nach Basketball-Rekordsieg gratuliert sogar Obama

Eine der berühmtesten Rekordserien im amerikanischen Sport ist nach 36 Jahren Geschichte. Die Basketballerinnen der Universität von Connecticut haben am Dienstag den 89. Sieg nacheinander gefeiert und damit das Team von Trainerlegende John Wooden abgelöst. US-Präsident Barack Obama war einer der Gratulanten.

Zwischen 1971 und 1974 hatte der vor knapp sieben Monaten im Alter von 99 Jahren verstorbene Wooden mit den Basketballern der "University of California Los Angeles" (Ucla) 88 aufeinanderfolgende Spiele gewonnen.

Wie bedeutend der Erfolg in der öffentlichen Wahrnehmung der Amerikaner ist, bekam Connecticuts Trainer Geno Auriemma unmittelbar nach dem Spiel zu spüren. Während der Pressekonferenz rief US-Präsident Barack Obama an und gratulierte dem Coach.

Die Huskies aus Connecticut, die ihre letzte Niederlage am 6. April 2006 hinnehmen mussten, schafften den Sprung an die Spitze der Rekordliste durch ein 93:62 gegen die Florida State Universität. Greg Wooden, Enkel der am 4. Juni verstorbenen Trainerlegende, war beim Spiel in der Halle. Sein Großvater hätte sich darüber gefreut, dass der Ucla-Rekord durch ein Frauenteam gebrochen wurde, sagte Wooden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%