„Ich mache gerne Basisarbeit"
Australiens berühmtester Fußballer

Pierre Littbarski ist neuer Trainer beim Syndey FC und soll den Club zum Glamourteam der Liga machen.

SYDNEY. Immer wieder musste er vor der Hochhauskulisse Sydneys posieren. Diverse Kamerateams waren anwesend. Pierre Littbarskis erster Auftritt hat in Sydney für Aufregung gesorgt - vor allem, wenn man berücksichtigt, welch geringen Stellenwert Fußball in Australien hat. Littbarski ist der bekannteste Fußballer, den es je als Trainer oder Spieler auf den fünften Kontinent verschlagen hat. Er unterzeichnete am Wochenende einen Zweijahresvertrag mit Sydney FC, einem neugegründeten Club in der nur acht Vereine umfassenden A-Liga, die im Sommer den Spielbetrieb aufnimmt. Nach fast einem Jahrzehnt in Japan mit kurzen Abstechern als Trainerassistent von Berti Vogts in Leverkusen und Chefcoach in Duisburg ist der Job in Australien eine große Herausforderung für den 73-maligen Nationalspieler.

Von dem 44-Jährigen werden in Sydney Wunderdinge erwarte. Der Club hat den Anspruch, das Glamourteam der neuen Liga zu werden. Dafür ist der Verein sogar bereit, 300 000 Euro pro Jahr in den Trainer zu investieren - eine Menge Geld im australischen Fußball. Damit verdient Littbarski erheblich mehr als seine Spieler.

Seite 1:

Australiens berühmtester Fußballer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%