sonstige Sportarten
In Gummersbach heißt es "warten auf Gislason"

Handball-Rekordmeister VfL Gummersbach hat Wunschkandidat Alfred Gislason weiterhin fest im Visier. Der Trainer von Ligakonkurrent SC Magdeburg soll spätestens zur Saison 2006/2 007 zum Traditionsklub kommen.

Nur eine Frage der Zeit ist für den VfL Gummersbach offenbar die Verpflichtung von Trainer Alfred Gislason. Der Handball-Rekordmeister will den Isländer vom Bundesliga-Rivalen SC Magdeburg spätestens zur Saison 2006/2 007 unter Vertrag nehmen. Das bestätigte Hans-Peter Krämer, Aufsichtsratsvorsitzender des oberbergischen Traditionsvereins.

Gummersbach wartet "bis Gislason frei ist"

"Unser Coach für ein oder zwei Jahre heißt Velimir Kljaic. Wie lange er bei uns bleibt, hängt davon ab, wann Gislason für uns frei ist", erklärte Krämer. Der 189-malige isländische Nationalspieler steht in Magdeburg bis zum 30. Juni 2007 unter Vertrag. Gislason, seit 1999 in Magdeburg tätig, ist seit längerer Zeit Wunschkandidat der Gummersbacher.

SCM-Manager Bernd-Uwe Hildebrandt verweigerte dem 45-Jährigen Isländer die Freigabe für die kommende Spielzeit. Der neue VfL-Coach Kljaic ist in die Planungen der Gummersbacher Verantwortlichen eingeweiht und hat nur einen Vertrag bis zum 30. Juni 2006 erhalten.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%