Insgesamt 30 Fahrzeuge
Mercedes versorgt das Deutsche Haus mit Autos

Der Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz gehört fast schon traditionell zum Kreis der Olympia-Sponsoren.

Seit gut 30 Jahren unterstützt das Unternehmen die deutsche Olympiamannschaft und das nationale Olympische Komitee inzwischen. Seit dem 1. Januar 2005 darf sich Mercedes zudem Olympia-Partner nennen. Im Rahmen dieses neu geschlossenen Vertrages bringt der Autobauer den mobilen Untersatz in die Partnerschaft mit ein.

So übernimmt die Marke mit dem Stern den Fahrservice für das Deutsche Haus in Turin 2006 sowie in Peking 2008 und stellt dem NOK, dessen Vermarktungs-Agentur Deutsche Sport-Marketing und der Stiftung Deutsche Sporthilfe ein Kontingent an Fahrzeugen. "Wir möchten mit diesem Service für das Deutsche Haus einen Beitrag dazu leisten, dass diese Spiele erfolgreich verlaufen", sagt Burghard Graf Vitzthum, der für die Sportsponsoring-Engagements der Marke Mercedes-Benz verantwortlich ist.

In Turin werden vier Fahrzeugtypen eingesetzt - der Vito, der Sprinter, die A-Klasse und die E-Klasse. Mercedes ist neben der Unterstützung des NOK und dem Engagement in der Formel-1 und der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft seit 1996 als Hauptsponsor der Tennis-ATP-Tour weltweit aktiv. insgesamt sponsort der Konzern 43 Turniere auf der Tour. Mit der MercedesTrophy gibt es zudem eine weltweite Golf-Turnier- Serie. Daneben arbeitet Mercedes als offizieller Zulieferer mit der Schweizer Segelmannschaft Alinghi um den deutschen Olympiasieger Jochen Schürmann zusammen, die zuletzt den Admirals Cup gewinnen konnte.

Neben diesen globalen Sponsoringaktivitäten haben die Firmenvertretungen in den jeweiligen Ländern die Möglichkeit, sich in Sportarten zu engagieren, die in ihrem jeweiligen Markt besonders populär sind. In Deutschland beispielsweise ist Mercedes seit Jahren Generalsponsor der Fußball-Nationalmannschaft. Nur bei der Fußball-WM in Deutschland darf das Unternehmen nicht in Erscheinung treten, weil der koreanische Konzern Hyundai offizieller Partner der Fifa ist. Die 32 Mannschaftsbusse kommen trotzdem aus Stuttgart, aber ohne Stern - der muss abgeklebtwerden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%