Interview mit Georg Hettich: „Die letzten Meter werde ich nie vergessen“

Interview mit Georg Hettich
„Die letzten Meter werde ich nie vergessen“

Georg Hettich kam zur Goldmedaille wie die Jungfrau zum Kinde. Im Interview spricht der 27-Jährige über die letzten Meter, das Gefühl im Ziel und das Bier zur Belohnung.

Wann haben Sie gespürt, dass Sie Olympiasieger werden können?


Hettich: "Am letzten Berg habe ich realisiert, dass es eine Medaille werden kann. 15 Meter vor dem Ziel wusste ich, dass ich gewinne. Die letzten zehn Meter auf der Zielgeraden werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Es war unbeschreiblich, das größte Gefühl, das man als Athlet haben kann. Für mich hat sich ein Kindheitstraum erfüllt."

Hatten Sie nach dem Springen an einen solchen Erfolg geglaubt?
Hettich: "Bei der Weltmeisterschaft 2003 bin ich zwei Mal Vierter geworden. Ich habe gedacht, bloß nicht wieder Vierter werden. Im Rennen ist es dann gar nicht so toll gelaufen, es war eher zäh. Ich habe nur von Kilometer zu Kilometer gedacht. Als Felix Gottwald und Magnus Moan aufgelaufen waren, dachte ich, jetzt müssen die doch mal vorbei gehen."

Und dann haben Sie attackiert.
Hettich: "Ich hatte mir Reserven aufgehoben. Ich habe in der Mitte des letzten Berges gesehen, dass nur noch Felix folgen kann. Der Rest ist Geschichte."

Sie waren im Ziel relativ cool, oder täuschte der Eindruck?
Hettich: "Ich war ein bisschen durch den Wind und kann noch gar nicht glauben, dass ich Olympiasieger bin. Ich werde noch einige Tage brauchen, um das zu realisieren."

Stimmt es, dass Georg Thoma Ihnen vor den Winterspielen gesagt hat, dass Sie Olympiasieger werden können?
Hettich: "Ja, aber ich habe ihm nicht geglaubt. Ich war schon ein paar Mal nahe dran, aber nie hat es geklappt. Heute hat alles gepasst."

Was war der Schlüssel zum ersten Erfolg in Ihrer Karriere?
Hettich: "Meine Laufleistung ist ein bisschen besser geworden. Entscheidend war jedoch, dass ich gut gesprungen bin. Das war die Basis für den Sieg."

Wird jetzt gefeiert?
Hettich: "Ich denke, wir werden mit ein paar Bierchen anstoßen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%