Interview mit Sophie Goldschmidt, Vizepräsidentin der NBA
„Wir wollen mit dem Fußball kooperieren“

Zwölf Jahre nach ihrem ersten Gastspiel ist die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA erneut auf Marketing-Tour in Berlin. Im Interview mit dem Handelsblatt erklärt die Liga-Vizepräsidentin Sophie Goldschmidt, warum die NBA nach Deutschland kommt.

Die heutige Partie zwischen den New Orleans Hornets und den Washington Wizards (20.00 Uhr/DSF) ist allerdings nur ein Vorbereitungsspiel - wie 1996, als die Seattle SuperSonics mit Detlef Schrempf im Rahmen einer ersten PR-Offensive der NBA auf Stippvisite in Berlin waren. Seitdem hat die NBA ihre Auslandsvermarktung weiter voran getrieben. So stehen sich Hornets und Wizards am Freitag in Barcelona erneut gegenüber. Am Donnerstag in Paris sowie am Sonntag in London hatten schon die New Jersey Nets und die Miami Heat im Rahmen der NBA-Promotiontour gegeneinander gespielt.

Handelsblatt: Warum kommt die NBA nach Deutschland?

Sophie Goldschmidt: Deutschland hat eine große Basketballtradition. Und natürlich hat ein Spieler wie Dirk Nowitzki enormen Einfluss auf die Popularität der NBA in Deutschland. Was Europa angeht, ist Deutschland für uns ein Schlüsselmarkt. Es ist wichtig für uns, dass wir uns unseren Fans vor Ort zeigen.

Ist Deutschland der wichtigste europäische Markt für die NBA?

Ich würde sagen, einer der zwei wichtigsten. Wir geben keine Zahlen heraus, aber interessant ist immer, wie sehr unsere Homepage in den unterschiedlichen Ländern genutzt wird. Und da war Deutschland im letzten Jahr in Europa die Nummer eins, im Jahr davor die Nummer zwei. Wir haben großes Interesse am deutschen Markt.

Seite 1:

„Wir wollen mit dem Fußball kooperieren“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%