IOC-Präsident Jacques Rogge: Winterspiele können noch erweitert werden

IOC-Präsident Jacques Rogge
Winterspiele können noch erweitert werden

Das Programm Olympischer Winterspiele kann nach Ansicht von Jacques Rogge im Gegensatz zu Sommerspielen noch erweitert werden. Sie seien noch nicht vom Gigantismus bedroht, sagte der Präsident des IOC bei der Eröffnung der IOC-Vollversammlung in Turin.

HB TURIN. "Das IOC hat aufregende neue Disziplinen in verschiedenen Sportarten eingeführt", erklärte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees. "Diese Möglichkeit haben wir noch immer bei den Olympischen Winterspielen, die noch nicht vom Gigantismus bedroht sind." Neue Disziplinen würden die Attraktivität bei der jungen Generation erhöhen und dem IOC die notwendige Entwicklung im olympischen Programm erlauben.

Rogge betonte zugleich, dass die Integrität der Olympischen Bewegung und der Geist der Olympischen Spiele auch abhängig sind von den ethischen Werten. "Das schnelle Wachsen von Sportwetten verlangt von uns Wachsamkeit", sagte der Belgier. "Wir sind es uns selbst und unseren Spielen schuldig sicherzustellen, dass derartige Aktivitäten in einem vertretbaren Rahmen bleiben und keinen negativen Einfluss auf unsere Werte nehmen."

Der IOC-Präsident bedauerte, dass bisher nur sehr wenige Regierungen den Welt-Anti-Doping-Code unterzeichnet haben. "Wir hoffen, dass die Regierungen ihr Versprechen halten, den Code bis zum ersten Tag der Turin-Spiele anzunehmen." Zugleich unterstrich Rogge, dass das IOC im Anti-Doping-Kampf keinen Schritt von seiner "Null- Toleranz-Politik" abweichen werde.

Drei Tage vor Eröffnung der XX. Winterspiele zog Rogge eine rundum positive Bilanz der Olympischen Bewegung. "Wir können mit Optimismus in die nahe, mittlere und langfristige Zukunft blicken."

Die IOC-Vollversammlung wird von Mittwoch bis Freitag unter anderem den Ausrichter des Olympischen Kongresses 2009 wählen, Berichte der künftigen Olympia-Ausrichter Peking (Sommer/2008), Vancouver (Winter/2010) und London (Sommer/2012) entgegen nehmen sowie mit großer Wahrscheinlichkeit noch einmal über den Verbleib von Baseball und Softball im Programm der Sommerspiele nach 2008 abstimmen. Aus deutscher Sicht steht am Freitag die Wahl eines Vize- Präsidenten sowie zwei weitere Mitglieder des Exekutivkomitees im Mittelpunkt. Thomas Bach kandidiert dabei für das Amt des Vize- Präsidenten gegen Amtsinhaber James Easton (USA) und den Italiener Mario Pescante.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%