sonstige Sportarten
Janda gewinnt in Hakuba Gesamtwertung

Der Tscheche Jakub Janda hat durch seinen vierten Triumph im achten Sprunglauf vorzeitig den Gesamtsieg beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer auf der Olympiaschanze in Hakuba/Japan geholt. Zweiter wurde Wolfgang Loitzl.

Der Sieger in der Skisprung-Gesamtwertung des Sommer-Grand-Prix in Hakuba heißt nach den Triumphen in den beiden letzten Konkurrenzen Jakub Janda. Der Tscheche verwies im japanischen Olympia-Ort von 1998 zunächst den Finnen Janne Happonen und Thomas Morgenstern aus Österreich auf die nächsten Plätze. In der Abschluss-Entscheidung belegten Wolfgang Loitzl (Österreich) und Morgenstern punktgleich den zweiten Rang.

Durch insgesamt vier Siege in den acht Springen des Grand Prix sicherte sich Janda mit insgesamt 606 Punkten überlegen den mit einer Prämie von etwa 3 000 Euro dotierten Gesamtsieg vor Loitzl (470) und Morgenstern (466). Insgesamt kassierte Janda 14 000 Euro an Preisgeldern.

Stephan Pieper mit Rängen 22 und 12

Der Winterberger Stephan Pieper belegte in Hakuba die Ränge 22 und 12. Julian Musiol aus Oberhof verpasste jeweils das Finale der besten 30 und musste sich mit den Plätzen 43 und 38 begnügen.

Der A-Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) hatte auf die Reise nach Japan verzichtet. Michael Neumayer (Berchtesgaden) als Zweiter in Courchevel sowie Michael Uhrmann (Rastbüchl) als Dritter in Bischofshofen hatten zuvor die besten Einzelresultate für das Team von Bundestrainer Peter Rohwein in den Matten-Konkurrenzen erzielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%