Judo DM
Bei der Judo-DM glänzt die zweite Reihe

Der "zweite Anzug" der deutschen Judoka kann in Abwesenheit der nationalen Elite bei den deutschen Meisterschaften glänzen. So gewann die Berlinerin Franziska Konitz im Schwergewicht.

In Abwesenheit von Olympiasiegerin Yvonne Bönisch und einem Großteil der nationalen Elite hat sich am ersten Tag der deutschen Judo-Meisterschaften die zweite Reihe in den Vordergrund gekämpft. In Neuhof bei Fulda gewann die Berlinerin Franziska Konitz im Finale gegen Ex-Europameisterin Kathrin Beinroth. Mit dem Sieg im Schwergewicht wahrte sie ihre Chance auf einen Spitzenplatz im Rahmen der Olympiaqualifikation.

Melanie Lierka (Frankfurt/Oder), Junioren-Europameisterin von 2005, meldete sich in der Klasse bis 52kg nach langer Verletzungspause zurück und musste sich erst im Finale Bettina Gasser (Teisendorf) geschlagen geben.

Zudem sicherten sich Severine Pesch (bis 48kg) und Gabi Teichmann (bis 78kg) sowie bei den Männern Boris Trupka (bis 66kg), Marcel Jamet (bis 100kg) und Sebastian Bähr (über 100kg) die nationalen Titel.

Am Sonntag stehen sechs weitere Entscheidungen an, in denen sich erneut vor allem der Nachwuchs für kommende Weltcups empfehlen kann. Die deutschen Top-Athleten müssen nach der WM-Pleite und bisher nur zwei sicheren Olympia-Tickets bei den Weltcups in Baku (Männer) und Minsk (Frauen) bei anderen Wettbewerben um Olympia-Qualifikationspunkte kämpfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%