sonstige Sportarten
Kampf um Tickets für Tennis-WM im vollen Gange

Der Kampf um die begehrten Plätze bei der Tennis-Mannschafts-Weltmeisterschaft 2006 im Düsseldorfer Rochusclub ist bereits voll entbrannt. Vier Teams haben ihren Platz bereits so gut wie sicher.

Die Tennis-Mannschafts-Weltmeisterschaft 2006 in Düsseldorf wirft ihre Schatten bereits voraus. Vor den US Open in New York hatten vier Teams ihren Platz im Achterfeld des Arag World Team Cups praktisch sicher: die USA (Andy Roddick und Andre Agassi), Russland (Nikolai Dawidenko und Marat Safin), Spanien (Rafael Nadal und David Ferrer) sowie Argentinien (Guillermo Coria und Gaston Gaudio).

Direkt qualifiziert sind die sieben Teams, deren zwei auf der ATP-Weltrangliste bestplatzierten Spieler Ende des Jahres 2005 zusammen den niedrigsten Wert haben. Der achte Platz wird per Wildcard vergeben.

Titelverteidiger Deutschland muss daher angreifen, denn mit den beiden bestplatzierten Spielern Nicolas Kiefer und Tommy Haas liegt das Team von Patrik Kühnen im Moment nur auf Rang 14. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Deutschland im Falle der verpassten Qualifikation wie in der Vergangenheit als Gastgeber auch die Wildcard erhalten wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%