Kanu EM
Gold und Silber für Dörfler und Pfannmöller

Mit ihrem Doppelsieg im Einerkajak haben Weltmeister Fabian Dörfler und Erik Pfannmöller den glänzenden Auftritt der deutschen Slalomkanuten bei den Europameisterschaften in L´Argentiere (Frankreich) gekrönt.

Die deutschen Slalomkanuten Fabian Dörfler und Erik Pfannmüller haben mit ihrem Doppelsieg im Einerkajak bei den Europameisterschaften im französischen L´Argentiere die überragende Bilanz der deutschen Mannschaft weiter verbessert. Insgesamt eroberte die deutsche Mannschaft beim Championat auf der schwierigen Strecke in den Hochalpen dreimal Gold und vier weitere Medaillen.

Der 22 Jahre alte Sportsoldat Fabian Dörfler wurde als Weltmeister seiner Favoritenrolle gerecht, auch wenn er am Ende durch einige kleinere Fahrfehler noch in Bedrängnis geriet. Als klarer Spitzenreiter in das Finale gestartet, gelang dem Weltcup-Gesamtsieger von 2005 im Endlauf nur Rang fünf, während sein Teamkollege Erik Pfannmöller Bestzeit fuhr. Der aber lag zuvor nur auf Rang sieben und hatte am Ende als Vizeeuropameister minimale 0,48 Sekunden Rückstand.

Bronze für die Zwillinge Kay und Robby Simon im Zweier-Canadier

Bei den Zweier-Canadiern sprangen die Zwillinge Kay und Robby Simon aus Strehla bei Riesa mit dem Gewinn der Bronzemedaille für das fehlende deutsche Spitzenboot Marcus Becker/Stefan Henze (Augsburg) in die Bresche. Die Olympia-Zweiten fehlten beim Championat wegen ihrer Prüfungen beim Studium.

Im Einerkajak der Damen ging die Kölnerin Jennifer Bongardt als Führende in das Finale der besten zehn, fuhr dort aber nur die drittbeste Zeit und musste die Topfavoritin Eva Kalinska (Slowakei) noch passieren lassen. Die junge Augsburgerin Claudia Bär schaffte mit dem Erreichen des Finales der Besten zehn schon einen Erfolg, auch wenn sie dort Letzte wurde.

Zuvor hatte die Mannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes DKV bei der EM auf der Durance in der Nähe von Besancon durch die Einer- und die Zweier-Canadier zwei Goldmedaillen in den nichtolympischen Teamkonkurrenzen gewonnen. Dazu kam noch Bronze des Herren-Kajakteams.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%