Kanu EM
Kanuten Rauhe und Wylenzek steuern auf EM-Kurs

Ronald Rauhe und Tomasz Wylenzek dürfen weiter auf einen Startplatz bei der Kanu-EM hoffen. Die beiden Athen-Olympiasieger überzeugten zum Auftakt des Weltcups in Szeged.

Die Athen-Olympiasieger Ronald Rauhe (Potsdam) und Tomasz Wylenzek (Essen) haben zum Auftakt des Kanu-Weltcups in Szeged ihre Chance auf ein EM-Ticket gewahrt. Der langjährige Zweierkajak-Spezialist Rauhe zog als Vorlauf-Sieger im Einer über 500 Meter ebenso wie sein Rivale Torsten Lubisch (Berlin) als Zweiter in das Halbfinale am Sonntag ein.

Wylenzek, Zweiercanadier-Olympiazweiter von Peking, erreichte mit seinem neuen Partner Erik Leue (Magdeburg) als Vorlauf-Gewinner direkt den 1 000-m-Endlauf am Samstag. Die Kontrahenten um einen Startplatz bei den Titelkämpfen in Brandenburg vom 25. bis 28. Juni, Chris Wend/Erik Rebstock (Magdeburg/Neubrandenburg), wurden lediglich Fünfte und müssen ins Halbfinale.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%