Kanu National
Kanuten fahren Olympia-Tickets im Slalom aus

Jennifer Bongardt, Fabian Dörfler, Christian Bahmann und das Duo Felix Michel/Sebastian Piersig führen bei der nationalen Olympia-Qualifikation der Slalom-Kanuten in Augsburg.

Weltmeisterin Jennifer Bongardt, Vizeweltmeister Fabian Dörfler und überraschend Canadier Christian Bahmann haben bei Halbzeit der nationalen Olympia-Qualifikation der Slalom-Kanuten in Augsburg Oberwasser im Kampf um ein Ticket für die Olympischen Spiele in Peking. Das Trio führt nach zwei von vier Rennen jeweils die Rangliste an. Gute Aussichten haben als Halbzeit-Spitzenreiter auch die Zweier-Canadier Felix Michel/Sebastian Piersig (Spremberg). Die Entscheidung fällt am 3. und 4. Mai in Markkleeberg bei Leipzig.

Bahmann (Bad Kreuznach), Olympiavierter von Athen im Zweier, siegte im Eiskanal als einziger Paddler in beiden Rennen. Die eigentlichen Topfavoriten Jan Benzien (Leipzig) und Nico Bettge (Magdeburg) blieben jeweils in dieser Reihenfolge hinter ihm. "Ich bin ohne Druck in die Wettkämpfe gegangen, ich hatte mit meiner Diplomarbeit genug Ablenkung. Durch dieses Resultat werde ich jetzt natürlich automatisch zum Gejagten", sagte der 26-jährige Bahmann.

Die Kölnerin Bongardt ließ nach einem enttäuschenden vierten Platz zum Auftakt die Konkurrenz im zweiten Wettbewerb am Sonntag klar hinter sich. Die 25-Jährige siegte mit über vier Sekunden Vorsprung auf Ex-Vizeweltmeisterin Mandy Planert (Leipzig), die nach zwei zweiten Plätzen auch Ranglisten-Zweite ist.

Bongardt: "Noch nichts entschieden"

"Nach dem misslungenen Auftakt ist der Sieg ein tolles Gefühl, aber es ist noch nichts entschieden", sagte Bongardt. Team-Weltmeisterin Jasmin Schornberg (Hamm), die am Samstag noch gewonnen hatte, fiel mit Platz acht vorerst auf den insgesamt dritten Platz zurück.

Kajak-Spezialist Dörfler (Augsburg) führt nach seinem Sieg am Sonntag und zuvor Platz zwei insgesamt knapp vor dem einmal erfolgreichen Alexander Grimm (Augsburg). Dritter ist Erik Pfannmöller (Halle/Saale).

Michel/Piersig führen im Zweier-Canadier

Bei den Zweier-Canadiern tauschten die vier Erstplatzierten vom Samstag im zweiten Rennen die Plätze. Kay Simon/Robby Simon (Halle) gewannen vor David Schröder/Frank Henze (Leipzig), den Olympiazweiten Marcus Becker/Stefan Henze (Halle) und den in der Gesamtwertung führenden Michel/Piersig.

Nur je ein deutsches Boot pro Bootsklasse löst das Ticket zu den Sommerspielen in Peking (8. bis 24. August). Nach den Rennen auf der neuen Anlage in Markkleeberg gibt die Gesamtwertung mit einem Streichresultat den Ausschlag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%