Kanu National
Pfannmöller hört auf zu paddeln

Der Olympia-Dritte Stefan Pfannmöller aus Halle/Saale beendet bei den deutschen Meisterschaften der Slalomkanuten seine leistungssportliche Karriere und will sich zukünftig ausschließlich seinem Beruf widmen.

Die deutschen Meisterschaften der Slalomkanuten in Markkleeberg bei Leipzig werden der letzte Auftritt von Stefan Pfannmöller aus Halle/Saale. Der Olympia-Dritte beendet am Wochenende seine leistungssportliche Karriere.

Der Canadierfahrer verzichtet auf einen Einsatz in der Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) bei der WM Ende September in Brasilien und stellt stattdessen seine berufliche Entwicklung in den Vordergrund.

Pfannmöller, der sich in Athen mit dem Gewinn der Bronzemedaille seinen olympischen Traum erfüllte, betreibt nach abgeschlossenem BWL-Studium in Augsburg mit Partnern das Internet-Sportlerportal "Netzathleten". Derzeit sammelt sein Team im Rahmen einer Anti-Doping-Initiative Stimmen für eine Petition an den Bundestag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%