Kanu Weltcup
Deutsche Kanuten dominieren zum Weltcup-Auftakt

Die deutschen Kanuten haben sich zum Auftakt des Weltcups in guter Frühform präsentiert. Nach fünf Siegen im ungarischen Szeged konnte Bundestrainer Reiner Kießler damit auch die ersten WM-Tickets verteilen.

Guter Weltcup-Auftakt für die deutschen Kanuten in Szeged (Ungarn). Fünf Siege und drei zweite Plätze untermauerten die hervorragende Frühform auf dem Weg zur Heim-WM in Duisburg. Der Neubrandenburger Andreas Dittmer (500m Canadier), die Potdamer Ronald Rauhe/Tim Wieskötter (Zweierkajak), der Damen-Viererkajak und die zweifach erfolgreichen Essener Christian Gille/Tomas Wylenzek (Canadier) konnten ihre Rennen gewinnen.

Chefbundestrainer Reiner Kießler gab anschließend bereits fünf Athleten grünes Licht für die WM vom 8. bis 12. August. Neben den Olympiasiegern Dittmer (Zweiter über 1000m) und Rauhe/Wieskötter ist auch der zweitplatzierte 1000m-Zweierkajak Andreas Ihle/Rupert Wagner (Magdeburg/Essen) durch. Die übrigen Tickets werden beim nächsten Weltcup vom 1. bis 3. Juni in Geradmer/Frankreich vergeben.

"Die Athleten dürfen nicht selbstgefällig werden"

"Wenn unsere Medaillenbilanz bei der WM so aussehen würde wie hier in Ungarn, wäre ich hochzufrieden", meinte Kießler: "Aber so einfach wird es nicht, die Athleten dürfen nicht selbstgefällig werden. Wir haben beispielsweise ein Problem im Einerkajak. Und auch den Mädels muss ich ganz klar sagen, dass sie so nicht vom ersten Platz träumen können."

Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) musste sich beispielsweise im Einerkajak mit Rang fünf begnügen. Durch den Erfolg im Vierer hat sie allerdings das WM-Ticket ebenso fast sicher wie Conny Waßmuth (Magdeburg) und Carolin Leonhardt (Mannheim), die zudem auch noch mit Fanny Fischer (Potsdam) im Zweierkajak als Zweite auf das Podest fuhr.

Auf Starts in den nichtolympischen 200m-Rennen am Sonntag verzichteten die deutschen Kanuten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%