Kanu Weltcup
Deutsche Kanuten überzeugen im Weltcup

Zwei Doppelsiege und insgesamt vier erste Plätze konnten die deutschen Rennkanuten zum Auftakt des Weltcups in Gerardmer/Frankreich verbuchen. Christian Gille/Tomasz Wylenzek sicherten sich über 1000m das WM-Ticket.

Zum Auftakt des dreitägigen Kanu-Weltcups im französischen Gerardmer präsentierte sich die deutsche Flotte mit zwei Doppelsiegen und insgesamt vier ersten Plätzen stark. Dabei entschieden die Athen-Olympiasieger Christian Gille (Leipzig) und Tomasz Wylenzek (Essen) das im deutschen Lager mit Spannung erwartete Duell um den WM-Startplatz gegen Thomas Lück (Neubrandenburg) und Stephan Breuing (Bochum) über 1 000 Meter mit fast zwei Sekunden Vorsprung zu ihren Gunsten.

Bei den Entscheidungen auf der 1 000-Meter-Langdistanz sorgten die bereits für die WM im August in Duisburg nominierten Andreas Ihle/Rupert Wagner (Magdeburg/Essen) vor den für den WM-Start über 500m vorgesehenen Olympiasiegern Ronald Rauhe/Tim Wieskötter (Potsdam) für den zweiten doppelten Sieg der Auswahl des Deutschen Kanu-Verbandes DKV.

Dittmer und Frauen-Viererkajak wieder nicht zu schlagen

Wie bereits vor zwei Wochen beim Weltcup in Szeged/Ungarn waren zudem der Neubrandenburger Andreas Dittmer im Einer-Canadier sowie der Viererkajak der Frauen in der Besetzung mit den Olympiasiegerinnen Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Carolin Leonhardt (Mannheim) sowie Conny Waßmuth (Magdeburg) und Maren Knebel (Karlsruhe) nicht zu schlagen.

Dagegen enttäuschte das Vierer-Flaggschiff der DKV-Herren und belegte hinter Weißrussland sowie Rumänien nur Rang drei. Der von der Wildwasser-Abteilung gewechselte Kölner Max Hoff vermochte im Einerkajak seine Chance nicht optimal zu nutzen und kam beim Sieg des Kanadiers Adam van Koeverden über Rang sieben nicht hinaus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%