Kanu Weltcup
Fischer geht in Duisburg nicht an den Start

Bei der ersten WM-Qualifikation der deutschen Kanuten am Samstag in Duisburg wird Birgit Fischer nicht starten. Die 44-Jährige meldete sich bei Chefbundestrainer Reiner Kießler ab.

Wenn am Samstag in Duisburg die deutschen Kanuten bei der ersten WM-Qualifikation an den Start gehen, wird die deutsche Rekord-Olympiasiegerin Birgit Fischer nicht dabei sein. Die 44 Jahre alte Brandenburgerin meldete sich kurzfristig beim neuen Chefbundestrainer Reiner Kießler für den wichtigen Leistungstest ab. "Ich hoffe, dass sie bei der zweiten Qualifikation am 29. und 30. April dabei und in guter Form ist und weiter für den Deutschen Kanu-Verband startet", sagte Kießler dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Fischer hatte sich zuletzt drei Wochen individuell in China vorbereitet. Im Reich der Mitte trainierte sie gemeinsam mit dem früheren Chefbundestrainer Josef Capousek und den Damen des Olympia-Gastgeberlandes 2008.

Kurzfristig sagten auch Olympiasiegerin Carolin Leonhardt (Mannheim) wegen einer Angina und der Olympiazweite Björn Bach (Magdeburg) wegen Schulterproblemen für Duisburg ab. Olympiasiegerin Maike Nollen (Berlin) will sich in diesem Jahr auf den Abschluss ihres Studiums konzentrieren und bestreitet keine Rennen. Die WM als Saisonhöhepunkt findet vom 17. bis 20. August im ungarischen Szeged statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%