Kanu WM
Dittmar an Spitze des deutschen Kanu-Aufgebots

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) hat 17 Athleten für die Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged im August nominiert. Auch Aushängeschild und Olympiasieger Andreas Dittmar ist in Ungarn dabei.

Für die Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged (17. bis 20. August) hat der Deutsche Kanu-Verband (DKV) 17 Athleten nominiert, darunter auch den dreimaligen Canadier-Olympiasieger Andreas Dittmer. Nach dem Heim-Weltcup in Duisburg haben auch die Olympiasieger Ronald Rauhe, Tim Wieskötter, Katrin Wagner-Augustin (alle Potsdam) und die Mannheimerin Carolin Leonhardt ihr WM-Ticket sicher.

Zittern müssen unterdessen die Olympiasieger Christian Gille und Tomasz Wylenzek, die in Athen Gold im Zweier-Canadier geholt hatten. Nach ihrem schwachen Abschneiden in Duisburg müssen sie sich wie zehn weitere Rennsport-Kanuten bei den Europameisterschaften im tschechischen Racice (6. bis 9. Juli) für die WM-Teilnahme empfehlen.

Weltmeisterin Nicole Reinhardt (Lampertheim), die in Duisburg wegen den Nachwirkungen einer fiebrigen Erkältung nicht zum Halbfinale antrat, muss vor der EM sogar noch einen Leistungsnachweis bringen. Sorgen bereitet dem DKV auch die Zusammensetzung des Viererkajaks bei den Männern, der im bisherigen Saisonverlauf noch nicht überzeugen konnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%