Kanu WM
Drei Boote schaffen direkten Sprung ins Finale

Gleich drei deutsche Boote sind bei der Kanu-WM in den Vorläufen ins Finale eingezogen. Conny Waßmuth, Sebastian Brendel und der Männer-Viererkajak sind dagegen ausgeschieden.

Drei deutsche Boote haben bei der Kanurennsport-WM in Dartmouth/Kanada in den Vorläufen direkt den Einzug in die Sprint-Finals am Sonntag geschafft. Im Lauf um die Medaillen über die 200m stehen bereits der in seinem Rennen siegreiche Zweierkajak Fanny Fischer/Nicole Reinhardt (Potsdam/Lampertheim), der Frauen-Viererkajak (3. Platz im Vorlauf) sowie die Zweiercanadier Robert Nuck/Stefan Holtz (Karlsruhe/2.).

Unterdessen war für Conny Waßmuth (Magdeburg), Canadier Sebastian Brendel (Potsdam) und den Männer-Viererkajak im Halbfinale über die 200 Meter Endstation.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%