Kanu WM
Olympiasiegern Wieskötter und Ihle droht WM-Aus

Wegen aktueller Erkrankungen wurden die beiden Kanu-Olympiasieger Andreas Ihle und Tim Wieskötter nicht ins Weltcup-Aufgebot berufen und drohen deshalb die EM und WM zu verpassen.

Den Kajak-Olympiasiegern Tim Wieskötter und Andreas Ihle droht das WM-Aus. Sowohl Athen-Olympiasiger Wieskötter (Potsdam) als auch der in Peking erfolgreiche Ihle (Magdeburg) plagen sich mit Krankheiten und wurden deshalb nicht ins 40-köpfige Weltcup-Aufgebot des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) berufen.

Da bei den Weltcups in Posen (22. bis 24. Mai) und im ungarischen Szeged (5. bis 7. Juni) die Plätze für die EM in Brandenburg (25. bis 28. Juni) und die WM in Dartmouth/Kanada (12. bis 16. August) vergeben werden, finden die Saisonhöhepunkte wohl ohne Wieskötter und Ihle statt.

Gibt es vom DKV keine Ausnahmeregelung, müssen sich ihre Zweier-Partner Ronald Rauhe (Potsdam) und Martin Hollstein (Neubrandenburg) nach einer neuen Besatzung umsehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%