sonstige Sportarten
Karlsruhe setzt Sperrstunde für Tour außer Kraft

Eine Party mit offenem Ende will Karlsruhe allen Radsportfans am 8. Juli bieten, wenn die Tour de France in der badischen Metropole Station macht. Erstmals wird dafür die Sperrstunde aufgehoben.

Für ein Novum sorgt die Tour de France bei ihrem Besuch in Karlsruhe: Am 8. Juli wird in der badischen Metropole die Sperrstunde außer Kraft gesetzt. "Da wollen wir natürlich allen Besuchern die Möglichkeit geben, richtig zu feiern. Mit Ausnahme der Fahrer natürlich, die am nächsten Tag von Pforzheim aus wieder eine schwere Etappe vor sich haben", sagte Oberbürgermeister Heinz Fenrich dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Der 60 Jahre alte CDU-Politiker, seit 1998 im Amt, kann sich nicht erinnern, wann die Sperrstunde in der Stadt das letzte Mal außer Kraft gesetzt wurde. "Ich glaube fast, das hat es noch nie gegeben."

Karlsruhe ist am 8. Juli Zielort der siebten Tour-Etappe über 258 Kilometer, die in Luneville gestartet und auf deutschem Gebiet unter anderem über Ettlingen, Iffezheim und Rastatt führen wird. Im Jahre 1987 war die Tour schon einmal in Karlsruhe zu Gast, als die Fahrer in der Stadt am Rhein zu einer Etappe aufbrachen.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%