sonstige Sportarten
Kasper übt Kritik an Bode Miller

Der Präsident des Internationalen Ski-Verbandes, Gianfranco Kasper, hat Doppel-Weltmeister Bode Miller öffentlich kritisiert. Der Weltcup-Gesamtsieger aus den USA hatte die Freigabe von Dopingmitteln gefordert.

Die Forderung von Weltcup-Gesamtsieger Bode Miller, Dopingmittel freizugeben, stößt nicht auf Gegenliebe. Öffentliche Kritik am Doppel-Weltmeister kam vom Präsidenten des Internationalen Ski-Verbandes FIS, Gianfranco Kasper. "Es ist niemals gut, wenn ein Athlet wie Bode Miller solche Aussagen macht", sagte Kasper und fügt hinzu: "Er ist ein bisschen extrem." Die FIS werde sich in der Dopingfrage weiterhin streng an das Abkommen mit der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) halten, betonte Kasper.

Mitte Oktober hatte der 27 Jahre alte US-Amerikaner Miller dafür plädiert, Dopingmittel wie EPO zu legalisieren: "In unserem Sport würde damit das Risiko deutlich verringert, weil es eine geringere Chance gäbe, am Streckenende Fehler zu machen oder sich zu Tode zu fahren."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%