sonstige Sportarten
Kein Losglück für deutsche CL-Teilnehmer

Bei der Auslosung für die Gruppenphase der Handball-Champions-League haben die drei deutschen Vertreter THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und SC Magdeburg kein Glück gehabt und treffen auf unangenehme Gegner.

Auf die drei deutschen Champions-League-Teilnehmer THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und SC Magdeburg warten in der Gruppenphase der Handball-Königsklasse interessante, aber keine einfachen Aufgaben. Die Auslosung der acht Vierergruppen am Mittwoch in Barcelona ergab, dass der deutsche Meister Kiel in der Gruppe E auf KIF Kolding (Dänemark), Wisla Plock (Polen) und den Gewinner aus Sandefjord TIF (Norwegen) und Brest HC (Weißrussland) trifft.

In der Gruppe H bekommt es Pokalsieger Flensburg mit Paris Handball, HC Banik Karvina (Tschechien) und dem Sieger aus HC Tongeren (Belgien) und HC Granitas Kaunas (Litauen) zu tun. Der SC Magdeburg spielt in der Gruppe A gegen Montpellier HB (Frankreich), Chehowski Moskau und den Gewinner aus Vojvodina-Univerexport (Serbien und Montenegro) und Bregenz HB (Österreich).

Kretzschmar optimistisch

"Das ist eine schwere Gruppe. Moskau ist immer für eine Überraschung gut. Aber ich gehe davon aus, dass wir weiter kommen", sagte der ehemalige Magdeburger Nationalspieler Stefan Kretzschmar.

Die jeweils beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale, die Drittplatzierten ziehen in den Europapokal der Pokalsieger ein. Die ersten beiden Runden sind für den 1./2. und 8./9. Oktober terminiert. Der letzte Gruppenspieltag findet am 12./13. November statt. Titelverteidiger ist der FC Barcelona.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%