Keine Auswirkungen auf Wettkampfstätten
Organisatoren sehen Olympia von Erdbeben nicht beeinflusst

Das schwere Erdbeben in China, das bis in die chinesische Hauptstadt Peking deutlich zu spüren war, hat nach Angaben der Organisatoren keine Auswirkungen auf die Olympischen Spiele im Sommer. Die Wettkampfstätten seien erdbebensicher und streng nach Vorschrift gebaut worden, berichtete am Dienstag der Sprecher des olympischen Nachrichtenzentrums, Wu Kun.

dpa PEKING. „Sie sind von dem gestrigen Erdbeben nicht beeinflusst worden“, sagte Wu. Das Erdbeben in der 1 500 Kilometer entfernt gelegenen südwestchinesischen Provinz Sichuan habe kaum Auswirkungen auf Peking und andere Austragungsorte gehabt. „Es hat keinen Einfluss auf die Pekinger Sommerspiele im August.“

Der Sprecher der Erdbebenwarte in Peking, Gu Yongxin, sagte, die Wettkampfstätten hätten „den Test bestanden“. Die Erdstöße am Vortag hatten in der Hauptstadt die Stärke von 3,9 erreicht. Die olympischen Stadien könnten sogar bis zur Stärke acht aushalten, berichtete der Sprecher der Tageszeitung „Chongqing Chenbao“. Es sei viel Ausrüstung eingebaut worden, die Daten über Schäden durch Erdbeben übermitteln. Nach der Auswertung der Informationen sei klar, „dass die Wettkampfstätten durch das Beben in keinerlei Weise beeinträchtigt oder beschädigt worden sind“, sagte der Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%