sonstige Sportarten
Keine Kürzungen im Budget für Olympia 2006

Die italienische Regierung hat die angekündigte Budgetkürzung in Höhe von 55,7 Mill. Euro für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin nach Protesten des Organisationskommitees (Toroc) wieder zurückgenommen.

Für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin kann das Organisationskomitee (Toroc) aus dem Vollen schöpfen. Die Regierung um Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat auf die geplanten Kürzungen des Budgets für die Wettkämpfe im kommenden Jahr verzichtet. Die Kürzungen in Höhe von 55,7 Mill. Euro, die ursprünglich im Rahmen des Haushaltsgesetzes für das kommende Jahr geplant waren, wurden nach dem heftigen Protest der Turiner Behörden gestrichen, berichtete Mimmo Arcidiacono, der Sprecher des Organisationskomitees.

"Aus dem römischen Wirtschaftsministerium haben wir erfahren, dass die Regierung auf die Kürzungen verzichten wird", so Arcidiacono. Der Präsident des Italienischen Olympischen Komitees (Coni), Gianni Petrucci, hatte mit der Regierung Berlusconi verhandelt, um die Kürzungen wieder rückgängig zu machen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%