Keine Prognosen bei den Eisschnelläufern: Desg will Olympia-Bilanz "wenn möglich ausbauen"

Keine Prognosen bei den Eisschnelläufern
Desg will Olympia-Bilanz "wenn möglich ausbauen"

Mit Medaillen-Prognosen halten sich die Bosse der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) sehr zurück. Sportdirektor Günter Schumacher will die Bilanz von Olympia 2002 "stabilisieren, wenn möglich ausbauen".

Auch mit Gold-Hoffnung Anni Friesinger in ihren Reihen halten sich die Verantwortlichen der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) bei ihrer Medaillen-Prognose für die Wettkämpfe in Turin zurück. "Wir sind sehr gut aufgestellt, obwohl die Konkurrenz groß ist. Wenn wir die Bilanz der letzten Einzelstrecken-WM wiederholen könnten, wäre das ein gutes Ergebnis", sagte Desg-Präsident Gerd Heinze. In Inzell hatten Friesinger und Co. im Vorjahr je zwei Gold-, Silber und Bronzemedaillen gewonnen.

Sportdirektor Günter Schumacher wollte keine konkrete Vorhersage machen. "Stabilisieren, wenn möglich ausbauen", meinte Schumacher mit Blick auf die Bilanz der Olympischen Spiele in Salt Lake City 2002. Angeführt von Friesinger (1 500-m-Gold) und Claudia Pechstein, die die Rennen über 3000m und 5000m gewann, hatten die deutschen Kufenflitzer am Ende drei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen geholt. Pechstein (3 000, 5 000, Team) und Friesinger (1 000 bis 5 000 und Team) gehören auch in Turin zu den großen Favoritinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%