Klage des DSV abgewiesen
Sportgerichtshof bestätigt Schutzsperre für Sachenbacher

Es bleibt dabei: Evi Sachenbacher-Stehle wird bei den Olympischen Spielen in Turin nicht im 15-km-Jagdrennen an den Start gehen können.

HB TURIN. Die Ad-hoc-Kommission des Internationalen Sportgerichtshofes CAS wies die Klage des Deutschen Skiverbandes (DSV) auf seiner Sitzung am Samstag in Turin ab. Auch am Teamsprint am Dienstag kann die 25-Jährige damit nicht teilnehmen. Zur Anhörung vor dem CAS-Gremium war Teamarzt Dr. Ernst Jakob nach Turin gefahren.

Sachenbacher-Stehle hatte als eine von zwölf Langlauf-Athleten wegen eines zu hohen Hämoglobinwertes eine bis einschließlich Dienstag gültige Schutzsperre vom Internationalen Skiverband FIS erhalten. Ein hoher Hämoglobinwert kann, muss aber kein Hinweis auf eine Manipulation mit dem Blutdopingmittel EPO sein.

Die Überprüfung folgte einer Blutkontrolle am Donnerstag, bei der Sachenbacher mit 16,3 über dem erlaubten Hämoglobin-Wert 16,0 gelegen hatte. Die Nachricht, dass sie vorläufig "aus medizinischen Gründen wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung" nicht starten darf, hatte die Olympia-Strahlefrau von 2002 in Salt Lake City am Freitagmorgen um 8.30 Uhr erhalten.

"Ich habe mir nie etwas zuschulden kommen lassen und bin tief enttäuscht. Ich verstehe einfach nicht, warum ich nicht laufen darf", hatte Sachenbacher nach der Verhängung der Schutzsperre erklärt. Zur moralischen Unterstützung war ihr Ehemann in der Nacht zum Samstag im Teamquartier der deutschen Skilangläufer in Pragelato eingetroffen. Der 24-jährige Johannes Stehle sollte ursprünglich bei einem Europacup der Alpinen teilnehmen.

Seite 1:

Sportgerichtshof bestätigt Schutzsperre für Sachenbacher

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%