sonstige Sportarten
Kölner Haie feiern Derby-Sieg gegen die DEG

Die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) das rheinische Derby gegen die DEG Metro Stars mit 4:1 gewonnen. Meister Eisbären Berlin unterlag derweil mit 3:4 nach Penaltyschießen bei den Hamburg Freezers.

In der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben die Kölner Haie mit einem Sieg im 164. Derby-Klassiker gegen die DEG Metro Stars offenbar endgültig in die Erfolgsspur zurückgefunden. Das Team von Ex-Bundestrainer Hans Zach besiegte die Düsseldorfer in einem vorgezogenen Spiel vom 17. Spieltag mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1), feierte den zweiten Sieg in Serie und arbeitete sich mit 22 Punkten vorläufig auf den vierten Rang vor. In einer Partie vom 16. Spieltag feierten die Hamburg Freezers nach dem 4:3 (1:0, 1:3, 1:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen Meister Eisbären Berlin ihren fünften Heimsieg in Folge und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenfünften aus der Hauptstadt.

Mcllwain macht alles klar

15 174 Zuschauern sahen im prestigeträchtigen Derby eine wenig temporeiche Partie. Zwar traf Lasse Kopitz bereits in der vierten Minute zur Führung für die Gastgeber, jedoch mussten die Fans bis zur 35. Minute auf ein weiteres Tor warten, ehe Eduard Lewandowski auf 2:0 erhöhte. Stephane Julien (38.) und Dave Mcllwain (59.) machten den 84. Derbyerfolg und den vierten Heimsieg in Folge für die Kölner perfekt, Daniel Kreutzer (52.) gelang lediglich der Ehrentreffer für DEG. Bester Spieler des Derbys war ausgerechnet Kölns Torhüter Thomas Greiss, der den Vorzug vor National-Keeper Oliver Jonas erhielt.

Vor 9 260 Zuschauern in der Hamburger Arena brachte der kanadische Neuzugang Marc Beaucage in der 20. Minute die Gastgeber in Führung. Verteidiger Derrick Walser konnte sieben Minuten später in einer Überzahl-Situation für den Meister aus Berlin ausgleichen. Die Freude der Gastgeber über den erneuten Führungstreffer durch Ryan Jardine in der 29. Minute währte ganze 25 Sekunden: Florian Busch glich postwendend zum 2:2 aus. Steve Walker (36.) brachte Berlin erstmals in Führung, jedoch gelang Benoit Gratton (53.) der Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwandelte Alexander Barta für die Freezers.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%