Königsblauen fahren im abgelaufenen Jahr tiefrote Zahlen ein
„Schalke ist bilanziell überschuldet"

Der Finanzkrise von Borussia Dortmund könnte schon bald die des Reviernachbarn FC Schalke 04 folgen. Bilanzexperte Karlheinz Küting hat das Zahlenwerk des Fußball-Bundesligisten für die Jahre 2003 und 2004 gesichtet und ein vernichtendes Urteil gefällt. Schalkes Finanzvorstand sieht dagegen alles "im grünen Bereich".

HB MÜNCHEN/DÜSSELDORF. Schalke rechnet für das Geschäftsjahr 2004 mit einem operativen Verlust von 17 Mill. ?. Insgesamt seien die Verbindlichkeiten zum 31. Dezember 2004 auf rund 110 Mill. ? gestiegen, bei einem Umsatz von 94 Mill. ?. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "Focus- Money" nach Einsicht der Bilanzen 2003 und 2004 und beruft sich auf Angaben von Schalkes Vizepräsidenten Josef Schnusenberg. Dabei handele es sich noch um vorläufige Daten, weil die Wirtschaftsprüfer ihr Zahlenwerk noch nicht abgeschlossen haben.

Der von dem Magazin beauftragte Küting, der Professor am Institut für Wirtschaftsprüfung (IWP) der Universität des Saarlandes ist, fällt nach Einsicht der Schalker Bilanzen ein klares Urteil: "Die Finanzlage beim FC Schalke 04 halte ich für noch katastrophaler als bei Borussia Dortmund."

Auch beim Revier-Nachbarn und derzeitigen Tabellen-Zweiten finden sich nach Ansicht des Wirtschaftsexperten "ausufernde Schulden und Bilanztricksereien". Die Bilanz wäre "noch desaströser, würde Schalke nicht jedes Jahr tief in Schminkschatulle greifen", kritisierte Küting: "Schalke wäre ohne die - aus Konzernsicht - ständigen Luftbuchungen finanziell längst an die Wand gefahren. Der Club ist bilanziell überschuldet." Verheerend sei die Eigenkapital-Situation. 2003 wies der Club 1,9 Mill. ? negatives Eigenkapital aus.

Seite 1:

„Schalke ist bilanziell überschuldet"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%