sonstige Sportarten
Kolb kehrt America´s Cup kurzzeitig den Rücken

Bevor die heiße Phase im America´s Cup beginnt, steigt Segel-Profi Tony Kolb in das Volvo-Oceanrace ein. Das BMW-Oracle-Racing-Syndikat unterstützt den Münchner bei seinem Wechsel, damit dieser Erfahrungen sammeln kann.

Vorerst ohne den Münchner Segel-Profi Tony Kolb muss das US-amerikanische America´s-Cup-Syndikat BMW-Oracle-Racing auskommen. Kolb wird vom 5. November 2005 bis zum 17. Juni 2006 an Bord des schwedischen Ericsson-Racing-Team am Volvo-Oceanrace teilnehmen. "Tony wollte unbedingt an diesem Rennen teilnehmen, und wir unterstützen ihn dabei. Er wird dort wertvolle Erfahrungen sammeln, davon wiederum wird unser Team profitieren", sagte BMW-Skipper Chris Dickson.

Kolb hatte bereits an der letzten Auflage des Volvo-Oceanrace teilgenommen und die Weltumseglung mit der deutschen Yacht illbruck im Sommer 2002 gewonnen. Im Juni kommenden Jahres soll der Vorschiffsmann dann zu BMW-Oracle-Racing zurückkehren. "Das Oceanrace findet zu einer Zeit statt, in der er nur wenig von unseren Vorbereitungen für den America´s Cup 2007 verpasst", erklärte Dickson.

Neben Kolb haben auch der Niederländer Dirk de Ridder und der Ire Noel Drennan BMW-Oracle-Racing für einen Start beim Oceanrace vorläufig verlassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%