sonstige Sportarten
Kommentar: Sitzplatz in der 2. Klasse

Die Pyrenäen haben Jan Ullrich auf erschreckende Weise seinen sportlichen Leistungsstand aufgezeigt. Die Erkenntnis: Von einem Toursieg ist er momentan weiter entfernt denn je. Wenn sich das ändern soll, muss er an mehr als an seiner Einstellung arbeiten.

Das Wochenende hat es schonungslos offengelegt: Radprofi Jan Ullrich fährt bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt nur in der zweiten Klasse. Neu hierbei ist allerdings, dass die von ihm angestrebte Premium-Kategorie nicht mehr alleinig durch Lance Armstrong besetzt wird. Auch Ivan Basso und Mickael Rasmussen konnten die ehemalige deutsche Gesamtsieghoffnung bei der Tour auf etliche Minuten distanzieren.

Obwohl die Vorbereitung des T-Mobile Kapitäns auf die Tour in diesem Jahr von allen Beteiligten als nahezu perfekt eingestuft wurde, brachten die vergangenen Tage die schmerzliche Erkenntnis, dass Ullrich seinen Leistungsrückstand gegenüber Lance Armstrong nicht verringern konnte. Im Gegenteil.

» Foto-Tour: die Frankreich-Rundfahrt in Bildern

Wenn Ullrich in den kommenden Jahren - auch ohne Armstrongs Teilnahme - im Gesamtklassement nicht weiter durchgereicht werden will, tut er gut daran seinen gesamten Stil in den kommenden Monaten zu überdenken. Während Basso, Rasmussen und selbstverständlich auch der in gelb radelnde Texaner steile Streckenabschnitte zum Teil stehend fahren, wuchtet Ullrich seine riesigen Übersetzungen sitzend den Berg hinauf. Es mutet ein bisschen barock an und wirkt wie ein (elegantes) Relikt aus einer vergangenen Zeit. Aus einer Zeit, in der er ein Mal die Tour de France gewann. Vor acht Jahren. Doch wer in Zukunft die größte Rundfahrt gewinnen will, der sollte in jeder Hinsicht aus dem Sattel gehen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%