sonstige Sportarten
Kumbernuss verabschiedet sich standesgemäß

Im historischen Olympischen Dorf von Berlin 1936 beendet Kugelstoß-Olympiasiegerin Astrid Kumbernuss am Samstag mit einem Wettkampf gegen eine Weltklasse-Konkurrenz ihre Karriere. Mit dabei ist auch Nadine Kleinert.

Außergewöhnlicher Ort für das Ende einer außergewöhnlichen Karriere: Im historischen Olympischen Dorf von Berlin 1936 tritt Kugelstoß-Olympiasiegerin Astrid Kumbernuss am Samstag zum Abschied noch einmal gegen zahlreiche Weltklasse-Athletinnen an. Gegnerinnen der Neubrandenburgerin, die von 1995 bis 1999 als einzige Leichtathletin der Welt in der gleichen Disziplin drei WM-Titel in Serie gewann, sind Weltmeisterin Nadeschda Ostaptschuk (Weißrussland), die WM-Zweite Olga Rabinkina, Ex-Weltmeisterin Swetlana Kriweljowa (beide Russland) sowie die Athen-Olympiazweite Nadine Kleinert (Magdeburg).

24 Stunden vor dem 64. Internationalen Stadionfest (Istaf), zugleich Finale der Golden League, kommt es an gleicher Stelle auch zu einem interessanten Stabhochsprung-Duell. Am Start sind die amerikanischen 6-m-Springer Jeff Hartwig und Toby Stevenson, Olympiazweiter von Athen 2004, sowie Michael Stolle (Hamburg), Olympiavierter von Sydney 2000.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%