sonstige Sportarten
Kutscher darf Bronzemedaille in Empfang nehmen

Fast 14 Monate nach den Olympischen Spielen von Athen darf Springreiter Marco Kutscher am 21. Oktober nachträglich die Bronzemedaille für den Einzelwettbewerb in Empfang nehmen.

Fast 14 Monate sind seit Olympia in Athen vergangen - am 21. Oktober erhält Springreiter Marco Kutscher (Riesenbeck) nachträglich die Bronzemedaille für den Einzelwettbewerb.

Anlässlich eines von der Stiftung Deutsche Sporthilfe veranstalteten "Festes der Begegnung" wird dem 30 Jahre alten Doppel-Europameister in Hamburg das olympische Edelmetall überreicht. Nachdem der in Athen siegreiche Ire Cian O´Connor wegen Dopings im Anschluss an die Spiele in der griechischen Hauptstadt disqualifiziert wurde, rückte Marco Kutscher auf den Bronzerang.

Noch keinen Termin gibt es nach Auskunft des gelernten Pferdewirts für die Überreichung der Bronzemedaille in der Mannschaftswertung. Ursprünglich hatte die deutsche Equipe in Athen Gold gewonnen, wurde aber wegen einer Doping-Disqualifikation von Ludger Beerbaum (ebenfalls Riesenbeck) auf den dritten Platz zurückgestuft. "Bis wir diese Medaille erhalten, habe ich den Code für meinen Safe vergessen, in dem meine Goldmedaille lagert", meinte Kutscher mit einem Anflug von Galgenhumor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%