sonstige Sportarten
Lahme Müsch Neunte, zwei Herren-Duos in Runde drei

Beim Grand-Slam-Turnier in Paris stehen die deutschen Beachvolleyballer Reckermann/Koreng und Dieckmann/Scheuerpflug in Runde drei. Das Damen-Duo Lahme/Müsch belegt nach einer Niederlage gegen Walsh/May (USA) Rang neun.

Der Auftakt beim Grand-Slam-Turnier in Paris verlief für die deutschen Beachvolleyballer vielversprechend. In Runde drei der mit 560 000 Dollar dotierten Veranstaltung stehen Europameister Jonas Reckermann (Moers) und sein Ersatzpartner Eric Koreng (Markranstädt). Das an Nummer zwölf gesetzte Duo bezwang die an Position fünf eingestuften Schweizer Patrick Heuscher/Stefan Kobel mit 2:0 (21:17, 21:18). Heuscher/Kobel hatten zuvor den bei der WM sensationell viertplatzierten Hobbyspieler Thorsten Schoen und seinen Partner Marvin Polte (Schüttorf) mit 2:0 (21:16, 21:16) besiegt. Schoen/Polte müssen jetzt über die Verliererrunde ihre Chance suchen.

Match über Rekordzeit von 77 Minuten

Ebenfalls in Runde drei stehen Markus Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (Berlin/Nr. 11), die Markus Egger/Martin Laciga (Schweiz/Nr. 6) 2:0 (21:18, 21:12) bezwangen.

Die WM-Dritten Julius Brink/Kjell Schneider sind unterdessen mit einem hart erkämpften Sieg in das Turnier gestartet. Das deutsche Topduo siegte nach der Rekordzeit von 77 Minuten mit 2:1 (19:21, 21:17, 23:21) gegen die Schweden Berg/Svensson. Brink/Schneider hatten kürzlich ihr erstes Weltserienturnier gewonnen.

Endstation gegen die Weltmeisterinnen

Bei den Damen haben Susanne Lahme/Danja Müsch (Berlin) als bestplatziertes deutsches Team Rang neun und 8 600 Dollar Preisgeld sicher. Nach dem 2:0 (21:18, 21:12) gegen die Griechinnen Koutroumanidou/Tsiartsiani war allerdings gegen die Weltmeisterinnen Walsh/May (USA) das Aus programmiert. Die deutschen Meisterinnen Hella Jurich/Rieke Brink-Abeler (Münster) landeten auf Platz 13, Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) enttäuschten mit zwei Niederlagen auf Platz 25.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%