Langlauf International
Henkel gewinnt Nachtsprint gegen Top-Konkurrenz

Ausgerechnet in der von ihr ungeliebten freien Technik hat Manuela Henkel einen Nachtsprint gewonnen. Die Thüringerin setzte sich im kanadischen Silver Star gegen die Favoritin Marit Björgen aus Norwegen durch.

In einem hochklassig besetzten Nachtsprint im kanadischen Silver Star hat sich völlig unerwartet Manuela Henkel den Sieg gesichert. Dabei ließ die Skilangläuferin aus Großbreitenbach in der von ihr ungeliebten freien Technik sogar die dreimalige Weltmeisterin und Gesamtweltcup-Spitzenreiterin Marit Björgen aus Norwegen hinter sich. Bei den Herren verpasste der einzige deutsche Starter, Benjamin Seifert aus Hammerbrücke, als 41. den Sprung in die Finalläufe, es siegte der Schwede Björn Lindh.

"Das war eine sensationelle Leistung von Manuela, Björgen hat im Sprint bis auf die WM alle wichtigen Rennen der letzten Jahre gewonnen. Es war fast die komplette Weltelite bei diesem Test am Start", sagte Bundestrainer Jochen Behle. Henkel ist beim Weltcup-Sprint am Sonntag die einzige deutsche Hoffnung. Tags zuvor stehen auf den Strecken von Vernon die Jagdrennen auf dem Programm, wo Gesamtweltcup-Titelverteidiger Axel Teichmann (Lobenstein) und Franz Göring (Zella-Mehlis) ihr Weltcup-Comeback nach Erkrankungen feiern. Bei den Damen gelten Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) und Claudia Künzel (Oberwiesenthal) als Hoffnungen.

Das zwölfköpfige deutsche Aufgebot nutzt den Trip nach Kanada als Höhentrainingslager in der Vorbereitung auf die in zwei Monaten beginnenden Olympischen Spiele von Turin. Silver Star liegt mit 1 700 Meter etwa genauso hoch wie die Olympiastrecken von Pragelato.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%