Langlauf International
Tschechien springt für Oberstdorf in die Bresche

Die in Oberstdorf geplanten Tour-de-Ski-Etappen der Langläufer am 1. und 2. Januar werden ausgelagert. Im Gespräch sind derzeit die tschechischen Orte Liberec und Nove Mesto, erklärte FIS-Renndirektor Jürg Capol.

Die Tour de Ski der Langläufer wird nicht wie geplant in Oberstdorf Halt machen. Die geplanten Etappen am 1. und 2. Januar finden entweder in Liberec oder Nove Mesto im Nachbarland Tschechien statt. Das erklärte FIS-Renndirektor Jürg Capol. Die endgültige Entscheidung über die vakante Station der Etappentour mit acht Abschnitten in zehn Tagen werde spätestens am Mittwoch fallen. Abhängig ist sie von der Schneelage in Liberec, dem WM-Ort von 2009.

"Wenn dort kein Schnee ist, gehen wir nach Nove Mesto", erklärte Capol. In Nove Mesto finden am 28. und 29. Dezember bereits die beiden Auftaktetappen der zweiten Auflage der Tour statt, am 30. Dezember folgt ein Sprint in Prag.

Der Internationale Skiverband FIS hatte dem Deutschen Skiverband (DSV) zuvor die Veranstaltungsrechte für die in Oberstdorf geplanten Rennen entzogen. Zuvor war der DSV mit dem Versuch gescheitert, wegen des "zu hohen wirtschaftlichen Risikos" die Etappen auf den 2. und 3. Januar zu verlegen. Capol: "Nach Oberstdorf gehen wir definitiv nicht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%