Langlauf Langlauf
Langläuferinnen beim Saisonauftakt enttäuschend

Im ersten Weltcup-Rennen des Olympia-Winters konnten sich die deutschen Skilangläuferinnen nicht auf den vorderen Rängen platzieren. Es gewann die Norwegerin Marit Björgen.

Die deutschen Skilangläuferinnen sind beim Sieg der Norwegerin Marit Björgen mit einem Debakel in den Olympia-Winter gestartet. Katrin Zeller landete im norwegischen Beitostölen beim Debüt des neuen Frauen-Chefcoachs Janko Neuber nur auf Platz 26. "Skating mag ich gar nicht so gern, deshalb bin ich überrascht, die beste Deutsche zu sein", sagte Klassik-Spezialistin Zeller: "Uns fehlt noch die Wettkampfhärte. In ein paar Rennen werden wir schon vorn reinkommen."

Die Oberstdorferin hatte nach 10km stolze 2:07,0 Minuten Rückstand auf Björgen. Die norwegische Ex-Weltmeisterin triumphierte vor den Schwedinnen Charlotte Kalla (29,7 Sekunden zurück) und Anna Haag (37,2). Claudia Nystad (Oberwiesenthal/2:11, 4) wurde 29. Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl/2:07,5 Minuten zurück) landete auf Platz 27 und hatte als Ausrede die schwere Strecke parat: "Es war schwer reinzukommen nach harter Trainingsphase." Behle hatte vor der Saison auf eine Teilnahme an internationalen Testrennen verzichtet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%