Langlauf National
Teichmanns Pechsträhne reißt nicht ab

Wegen eines Unfalls beim Fußballspielen fällt Axel Teichmann für längere Zeit aus. Der Skilangläufer zog sich einen Abriss der Innenbänder und eine Fraktur des linken Sprunggelenkes zu.

Axel Teichmann wird seine Pechsträhne nicht los. Der Schützling von Bundestrainer Jochen Behle zog sich beim Fußballspielen auf einem Kunstrasenplatz ohne Fremdeinwirkung eine komplizierte Verletzung zu und ist bereits in München operiert worden. Für den Roller-Lehrgang am Gardasee und die Tests Mitte Juni in Oberhof und Willingen fällt der Skilangläufer aus, der bereits auf die Olympischen Winterspiele in Turin wegen einer auf eine Haarwurzelentzündung folgende Operation verzichten musste.

Neben einem kompletten Abriss der Innenbänder zog sich Teichmann eine Fraktur des linken Sprunggelenkes zu. Er wird bis auf weiteres auf Gehhilfen angewiesen sein. An Training ist in den kommenden sechs Wochen voraussichtlich nicht zu denken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%