Langlauf Olympia: Schutzsperre für Sachenbacher-Stehle

Langlauf Olympia
Schutzsperre für Sachenbacher-Stehle

Evi Sachenbacher-Stehle muss wegen eines zu hohen Hämoglobin-Wertes beim 15-km-Jagdrennen am Sonntag zuschauen. Die Staffel-Olympiasiegerin wurde wie sieben weitere Langläufer mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt.

Ein zu hoher Hämoglobin-Wert bringt die deutsche Langläuferin Evi Sachenbacher-Stehle um die Teilnahme am olympischen Jagdrennen über 15km am Sonntag. Die Staffel-Olympiasiegerin wurde am Donnerstag wegen eines zu hohen Hämoglobin-Wertes vom Internationalen Ski-Verband FIS mit einer Sperre von fünf Tagen belegt. Sachenbacher-Stehle ist die prominesteste von insgesamt acht gesperrten Langläuferinnen und Langläufern.

Die Sperre dient dem Schutz der Athleten und zieht keine weiteren Strafen nach sich. Insgesamt sind in zwei Tagen bereits 224 Athleten aus den Bereichen Langlauf und Nordische Kombination getestet worden.

Sondergenehmigung abgelehnt

Zu hohe Hämoglobin-Werte über 16,0 (Frauen) bzw. 17,0 (Männer) können, aber müssen kein Hinweis auf Blutdoping mit Epo sein. Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl), die genetisch bedingt einen relativ hohen Hämoglobin-Wert hat, hatte vor den Spielen bei der FIS eine Sondergenehmigung beantragt, die aber abgelehnt wurde.

Neben der deutschen Olympiasiegerin wurden nach den Bluttests im Vorfeld der Wettkämpfe auch Natalia Matwejewa (Russland) und Kikkan Randall (USA) sowie Sean Crooks (Kanada), Sergej Dalidowitsch, Alexander Latsukin (beide Weißrussland), Jean Marc Gaillard (Frankreich) und Leif Zimmermann (USA) gesperrt. Bei den Spielen 2002 in Salt Lake City war Johan Mühlegg zunächst wegen zu hoher Hämoglobin-Werte aufgefallen. Ihm wurden später Doping nachgewiesen und seine Goldmeldaillen aberkannt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%