Langlauf Weltcup
Carabinieri führen Tauber nach Zieleinfahrt ab

Kurz nach der Zieleinfahrt beim Weltcup in Cogne/Italien wurde Martin Tauber von zwei Carabinieri abgeführt. Der Langläufer wurde von den Polizisten im Hotel zu der Dopingaffäre bei Olympia 2006 vernommen.

Langläufer Martin Tauber konnte nach der Zieleinfahrt beim Weltcup in Cogne/Italien kaum einmal richtig durchatmen, da wurde er auch schon von zwei Carabinieri abgeführt. Der Olympiaachte aus Österreich wurde von zwei Polizisten zum Verhör ins Hotel gebracht. Grund sind Nachermittlungen der Turiner Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit der Doping-Razzia bei den Winterspielen im österreichischen Teamquartier in Pragelato. Dies bestätigte Austria-Coach Franz Gattermann dem Sport-Informations-Dienst (sid).

"Es hängt mit den Verdächtigungen im Zuge der Hausdurchsuchung bei den Olympischen Spielen zusammen. Wir sind hier überrascht worden, aber so ist das italienische Recht", sagte Gattermann: "wir lassen das über uns ergehen - unser Verband ist informiert."

Die Turiner Staatsanwaltschaft hat rund zehn Monate nach den Vorfällen um den damaligen Trainer Walter Mayer öffentlich noch keine handfesten Ergebnisse vorgelegt. Es existiert lediglich ein vertraulicher Zwischenbericht für die Disziplinarkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der nicht für die IOC-interne Untersuchung genutzt werden darf. Das IOC hatte erst vor wenigen Tagen die Behörde zur Beschleunigung des Falles aufgefordert.

Verhör mit Dolmetscher im Hotel

Die Beamten begleiteten in Cogne den 30-jährigen Tauber, der Rang zehn belegt hatte, wegen Verständigungsschwierigkeiten ins Hotel, um dort mit einem Dolmetscher das Verhör durchführen zu können. Bei Tauber und weiteren Teamkollegen wurden angeblich bei den Winterspielen verschiedene Gerätschaften gefunden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%