Langlauf Weltcup: Deutsche Langläuferinnen in Canmore chancenlos

Langlauf Weltcup
Deutsche Langläuferinnen in Canmore chancenlos

Mit dem Ausgang des Jadgrennens beim Langlauf-Weltcup in Canmore hatten die deutschen Starterinnen nichts zu tun. Beim Sieg der Polin Justyna Kowalczyk lief Claudia Nystad als beste Deutsche auf Rang zwölf.

Während die deutschen Langläuferinnen zum Auftakt des Weltcups im kanadischen Canmore keine Top-Platzierungen einfahren konnten, war die Polin Justyna Kowalczyk im Jagdrennen nicht zu stoppen. Bei Sonnenschein und Temperaturen um minus zehn Grad verwies die ehemalige Junioren-Weltmeisterin wenige Stunden vor ihrem 25. Geburtstag im kanadischen Olympiaort von 1988 nach 15km in 42:30,3 Minuten die beiden Russinnen Jewgenia Medwedjewa (15,9 Sekunden zurück) sowie Olga Rotschewa (22,9) auf die nächsten Plätze.

Beste von vier Läuferinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Claudia Nystad aus Oberwiesenthal (1:11,6 Minuten zurück) auf dem zwölften Platz. Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl/1:34,1), Katrin Zeller (Oberstdorf/1:42,2) und Steffi Böhler (Ibach/1:44,6) kamen auf den Rängen 14, 18 sowie 19 nur im Mittelfeld ins Ziel.

"Eigentlich haben wir uns in den letzten Tagen gut angepasst, aber dann ging es trotzdem nicht", sagte Claudia Nystad, die lange in den "Top-Ten" lag, am Ende aber noch auf Platz zwölf abfiel. "Ich war total müde und schlapp. Von da her habe ich mich ja noch ganz gut geschlagen."

Kuitunen holt auf erkrankte Kalla auf

Weltcup-Spitzenreiterin Charlotte Kalla fehlt bei den Wettbewerben in Kanada. Die Schwedin war nach ihrem Triumph bei der Tour de Ski erkrankt, musste Antibiotika nehmen und ist erst in den vergangenen Tagen wieder in das Training eingestiegen.

In der Gesamtwertung führt Kalla mit 795 Punkten vor der diesmal auf Rang sieben eingelaufenen Titelverteidigerin Virpi Kuitunen (Finnland/705). Bestplatzierte Deutsche in dieser Wertung ist Nystad (453) auf Rang sechs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%